Der Podcast-Markt im Fokus

1. Juli 2020 |

Die neuen Zahlen zu Österreichs Podcastszene sind da

Der deutschsprachige Podcastmarkt wächst, Österreich macht da keine Ausnahme. Hari List hat dazu die neuesten Zahlen der META Communication-Datenbank mitgebracht. 

Wir alle lieben Zahlen. Damit können wir einschätzen, wie groß etwas ist, im folgenden Beispiel etwa die österreichische Podcastszene, ob der Audioboom wirklich bei uns angekommen ist und wie sich die anderen so tun.

Hari List, selbst Podcaster bei „Bruttofilmlandsprodukt“, arbeitet im Hauptberuf beim Medienbeobachter META Communication International und führt dort nebenbei die einzige Podcastdatenbank Österreichs, die glaubwürdig auf Vollständigkeit plädieren kann.

Im Rahmen des dieswöchigen Podcasterei Meet Ups (Empfehlung!) hat er die quantitativ erhobenen Fakten auf den Tisch gelegt und teils mit Interpretationen versehen. Damit auch ihr am Laufenden bleibt, hier die wichtigsten Erkenntnisse.

Hard Facts

Aktuell zählt Hari´s Datenbank in Österreich 490 aktive Podcasts, seiner Schätzung nach könnte die Dunkelziffer auch bei 550-600 liegen. Als aktiver Podcast wird gezählt, wer 2020 mindestens eine Folge veröffentlicht hat. 

Im Durchschnitt zählen die aktiven Podcasts insgesamt 37 Folgen, veröffentlichen alle 19 Tage eine neue Episode und sind im Durchschnitt 502 Tage alt.

Samstag ist österreichweit der unbeliebteste Tag für eine Veröffentlichung. Nur sieben Prozent der erfassten 20.041 Episoden erscheinen an einem Samstag. Die restlichen Wochentage sind exakt gleich beliebt (jeweils 15-16 Prozent). Dieser Umstand sollte allerdings nicht zwangsläufig auf die Gewohnheiten der Hörer umgelegt werden kann, er ist rein Podcaster-getrieben.

Corona-Boost

Corona hat, wie vielfach in Branchenmedien beschworen, tatsächlich ein Hoch an Podcast-Releases ausgelöst. Bis Ende April wurden allein in der Zeit der Corona-Verordnung 36 neue Podcasts gestartet. List gibt jedoch zu bedenken, dass auch in den Vorjahren etwa der Frühlingsmonat März einen starken Output hatte.

Neben den aktiven und inaktiven Podcasts gibt es in Österreich über 1800 Radiosendungen und einige wenige exklusive Podcasts, die hinter einer Paywall und damit nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stehen.

Wenig überraschend ist die hauptsächlich verwendete Sprache in österreichischen Podcasts Deutsch oder überwiegend Deutsch (89%). Neben Englisch (8%) gibt es einige wenige Podcasts in anderen Sprachen (u.a. Indonesisch) oder nur mit Musik.

Podcast-Hoster-Ranking

Ebenfalls spannend ist das aktuelle Podcast-Hoster-Ranking. Soundcloud als einer der ältesten Anbieter hat immer noch die Nase vorn, der deutsche Dienst Podigee ist ihm allerdings schon knapp auf den Fersen. Danach folgen Anchor.fm, Libsyn, Simplecast, Podcaster.de und auf Platz 7 der einzig österreichische Anbieter Stationista.

Tatjana Lukas