Der Podcast-Markt im Fokus

21. April 2021 |

News aus dem Music-Biz, von Fan zu Fan: „Mehr als Pop.“

Wer erobert gerade die Charts? Welches Rockstar-Leben schafft es demnächst auf unsere Netflix-Playlist? Und wann genau waren die glorreichen Zeiten der CD? „Mehr als Pop.“ informiert, und spricht damit Gelegenheitshörer*innen genauso wie Musik-Nerds an.

Früher waren es Visions, Freak oder Spex, vielleicht auch einmal Rock Hard, Orkus oder der (Metal) Hammer. Mittlerweile informiert sich der oder die Musikliebhaber*in auf den zugehörigen Websites über das Szene-Geschehen und neue Veröffentlichungen. Oder via Podcast.

Einen solchen Podcast – eben für Musik-Freaks – haben Katharina und ihr Bruder Johannes im Jänner dieses Jahres gestartet. Der nennt sich „mehr als pop.“, stellt einerseits coole Musik vor und wartet mit Fakten zum Music-Biz und allem rundherum auf. Etwa mit Infos zum 40-jährigen (!) Jubiläum der Compact Disc, deren beste Zeiten bereits wieder zwei Jahrzehnte her sind. Und die seit Jahren zwischen Musikstreaming und einem neuen Vinyl-Boom immer mehr zum Nischenmedium wird.

„Eine bunte Mischung aus Analyse, Gespräch, Interview und Empfehlungen“, so beschreibt Katharina das Ganze. „Wir wollen quasi zeigen, wie vielseitig Musik ist und was es abseits der Charts noch zu entdecken gibt.“

Die Idee zum Podcast kam Johannes und ihr „sehr spontan“ in den Sinn, genauso der Titel. Beide sind auch beruflich mit dem Thema Musik beschäftigt, sagt Katharina: „Ich studiere Musikjournalismus und Johannes macht eine Ausbildung zum Blechblasinstrumentenmacher.“

In den ersten Monaten überraschend sei, „dass die Folgen zur Klassischen Musik bisher am meisten gehört werden“. Hörenswert ist aber definitiv auch der Rest des Podcasts, der sich definitiv viele Hörer*innen sowie Follower*innen auf den zugehörigen Social-Media-Kanälen verdient hat:

Facebook
Instagram
Tiktok

Bernhard Madlener