Der Podcast-Markt im Fokus

26. Januar 2021 |

Rephonic liefert die Grafik zu unseren Podcast-Netzwerken

Daten, Daten, Daten: Überall wird gemessen, erhoben und gespeichert. Der Erkenntnisgewinn ist nicht immer bahnbrechend. Rephonic liefert mit dem „Podcast Audience Graph“ jedoch eine nette Anwendung für Apples Podcast-API.

„Kunden, die dies gekauft/gesehen haben, kauften/schauten auch das“: Wir kennen sie alle, die Empfehlungen der Online-Plattformen. Damit sollen Menschen zu noch mehr Konsum und/oder längerer Anwesenheit im jeweiligen digitalen Kosmos angehalten werden. Als Hörer*innen sind wir mitunter auch dankbar, auf neue Podcast-Formate aufmerksam gemacht zu werden, die (laut Algorithmus) mehr von dem beinhalten, was wir mögen.

Als Podcaster*innen wiederum dürfte uns alle stark interessieren, was sich unser „Auditorium“ sonst noch so reinzieht. Um unser Angebot danach auszurichten – oder uns, ganz im Gegenteil, auch stärker in eine völlig andere Richtung zu bewegen. Das britische Unternehmen Rephonic stellt seit kurzem den „Podcast Audience Graph“ zur Verfügung, um die Beziehungen zwischen Podcasts auf Basis von Hörgewohnheiten ihres Publikums sichtbar zu machen.

Was hört unser Publikum sonst noch so?

Die Daten kommen von Apple Podcasts, und nach Eingabe eines beliebigen (bei Apple gelisteten) Podcasts bei Rephonic wird dessen „Beziehungs-Netzwerk“ dargestellt: Wie fern oder nahe stehen einander einzelne Podcasts auf Basis der jeweiligen Community. So kann es etwa für Comedy- oder True Crime-Podcaster*innen sehr spannend sein, mit welchen Mitbewerber*innen man sich eine Fanbasis teilt. Und mitunter wird es überraschen, welche vermeintlich ähnlichen Formate im aufgezeigten Netzwerk eigentlich ganz weit entfernt sind.

Wie groß der individuelle Erkenntnisgewinn ist, hängt natürlich vom jeweiligen strategischen Interesse ab. Eine feine Spielerei ist es allemal – und ein gewisses Überraschungspotential ist vorhanden. In diesem Sinn: Viel Spaß beim Erkunden eures eigenen Podcast-Netzwerks via Rephonic.

Bernhard Madlener